Grundanleitung Socken




Grundanleitung Sockenstricken

Nach unserer Anleitung und Maßtabelle können

Sie Socken in jeder gewünschten Größe stricken.


Wir haben Ihnen die allgemeine Vorgehensweise Schritt für Schritt erklärt.


Lesen Sie sich die gesamte Anleitung zunächst gründlich durch.

Arbeitsanleitung:
Die Maschenzahl für die gewünschte Größe anschlagen,
auf 4 Nadeln verteilen und in Runden str.,
z. B. für eine Herrensocke in Schuhgröße 42- 43:
64 Manschlagen = 16 M je Nd.


Zwischen der 1. und 4. Nd liegt das Fadenende,
hier ist die hintere Mitte des Sockens.


Die Beinlänge in der gewünschten Höhe im jeweiligen Muster str.,
z. B. 20 cm Bundmuster 2 M re, 2 M li.

1. Fersenhöhe
Die M der 2. und 3. Nd ruhen lassen.


Die Fersenhöhe wird nur mit den M der 1. und 4. Nd gestr.


Diese z. B. 32 M werden auf eine Nd genommen und
glatt re weitergestrickt bis die in der Tabelle angegebene Reihenzahl erreicht ist,
z. B. 24 R.

2. Fersenkäppchen
Die Fersenmaschen dritteln und gl. re in verkürzten Reihen arbeiten.
Das erste Drittel wird ganz,
das zweite bis auf die letzte M gestr. = z. B. 21 M.
Diese letzte M re abheben, die anschließende M re str.
und die abgehob. M darüberziehen, die Arbeit wenden.
Nun die 1. M abheben; links str.
bis zur letzten M des zweiten Drittels (= z. B. 10M),
die letzte M des Zweiten Drittels mit der folg. M li zusammenstr.,
die Arbeit wenden. So weiterstr.,
sind alle seitlichen M aufgebraucht, ist das Käppchen beendet,
noch 1 Hinreihe str.

3. Auffassen der Fersenmaschen
Die M der Fersenkäppchens auf 2 Nd. verteilen,
die Mitte ist der Rundenbeginn und die hintere Mitte.
Nun aus den Randm. der Fersenhöhe die ent- sprechende Maschenzahl
für die jeweilige Größe herausstr., z. B. 16 M.
Die M der 2. und 3. Nd str., aus den Randm. wieder 16 M herausstr.,
die M bis zur hinteren Mitte str.
In der folgenden Runde werden die neu aufgenommenen M
der Vor- Rd. re verschränkt gestr.

4. Ristabnahmen
Die stärkste Stelle des Fußes ist nun erreicht,
auf der 1. und 4. Nd sind mehr M als auf der 2. und 3. Nd.
Die M werden in den nächsten Rd. wieder ab- genommen,
indem man einen Keil strickt.
Dafür werden am Ende der 1. Nd 2 M re zusammengestr.
und am Anfang der 4. Nd 2 M übergezogen zusammengestr.
(1 M wie zum Re- str. abheben, 1 M re str., die abgehob. M darüber- ziehen).
Dann 2 Rd. str. Die Abnahmen wdh. bis wieder
die M- Zahl vom Anschlag auf den Nd. ist (= z. B. 64 M).
Die Fußlänge in der gewünschten Größe str.
Die M der 1 . und 4. Nd = Sohle werden in der Regel gl. re gestr.,
die M der 2. und 3. Nd = Fußrücken im jeweiligen Muster.

5. Bandabnahme für die Spitze
Die M der 1. Nd bis zu den letzten 3 M re str.,
die zweit- und drittletzte M re zusammenstr., 1 M re.
Bei der 2. Nd die 1. M re str., 2 M überzogen zusammenstr.,
restliche M der 2. Nd re str.
Bei der 3. Nd wie bei der 1. Nd abn.,
bei der 4. Nd wie bei der 2. Nd abnehmen.
Nach der 1. Abnahmerunde 3 Rd. gl. re str.,
nach der 2. und 3. Abnahmerunde je 2 Rd. gl. re,
nach der 4., 5. und 6. Abnahmerunde je 1 Rd. gl. re str.
Dann ohne Zwischenrunden in jeder Rd abn. bis nur noch 8 M übrig sind.
Diese M mit doppeltem Faden zusammenziehen und den Faden vernähen.