Freitag, 29. März 2013

Karfreitag ....


Am "Karfreitag" wurde Jesus gekreuzigt.
 Der Feiertag dient dem Gedenken an dieses Ereignis 
(Kreuzigung, Leiden, Sterben).
 Der Karfreitag ist ein Tag der Trauer und Besinnlichkeit, 
der Buße und des Fastens sowie der Abstinenz.
 Für die evangelische Kirche stellt er den höchsten Feiertag dar. 
Der Tag ist vor allem deshalb besonders wichtig,
 da es ohne Kreuzigung und Tod keine Auferstehung geben kann.
 
Um 15 Uhr, zur Todesstunde von Jesus, 
versammeln sich die Christen zum Karfreitags-Wortgottesdienst mit Eröffnungsgebet,
 Lesung mit Antwortpsalm, Johannesevangelium (Leidensgeschichte), 
große Fürbitten, Kreuzverehrung 
(das verhüllte Kreuz wird 
in Prozession herein gebracht,
 begleitet von 2 Ministranten mit Leuchtern) und eventuell der 
 anschließenden Kommunionsfeier.
 Es stehen keine Blumen, Kerzen oder 
 sonstiger Schmuck am Altar 
und die Lieder werden 
ohne Orgelbegleitung gesungen. 
Es wird weder am Freitag noch 
am Samstag eine Messe gelesen.
( © 2009 Copyright Feiern-online.de )
 
Bilder Hochladen  
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen