Mittwoch, 11. Januar 2012

Maggic Loop

Bilder Hochladen



Stricke eine kleine Arbeit in Runden
mit einer Rundnadel statt mit einem Nadelspiel.
Die Rundnadel sollte ein langes 
und flexibles Seil haben.
Schlage die gewünschte Anzahl Maschen an
und schiebe diese in die Mitte des Seils.
Teile die Maschen in zwei Hälften und ziehe das Seil in der Mitte heraus. 
Schiebe die Maschen auf die Nadelspitzen und achte  darauf, 
das die Maschen nicht verdreht sind.
Der Arbeitsfaden kommt von der hinteren Nadel und 
Du beginnst die vordere Nadel abzustricken.
Wenn die vordere Nadel abgestrickt ist, 
wird die Arbeit gedreht 
und die zu strickenden M werden auf die Nadel 
und die gestrickten M wieder auf das Seil geschoben.
Stricke auf diese Art weiter in Runden 
und denke daran, 
die Nadel jeweils auf der Seite herauszuziehen,
 an der der Arbeitsfaden ist.

Bilder Hochladen

Kommentare:

  1. Hallo Petra, das ist eine tolle Methode, die ich auch schon länger bei Socken, Mützen etc. anwende. Nadelspiele benutze ich schon lange nicht mehr. Vorteilhaft bei dieser Methode ist, dass man auch 2 Socken auf einmal stricken kann. In dieser Woche gabs kontroverse Diskussionen beim Wollschaf hauptsächlich über diese Methode. Muß man sich mal reinziehen, echt spannend. LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo daniela...werde es mal in einer ruhigen minute testen.aber ich denke beim nadelspiel bin ich schneller... hier die nadel immer wieder rausziehen und wenden ??? teste es auf jeden fall mal.
      L.G. Petra

      Löschen